Wandern auf Fuerteventura 23.3. - bis 30.3.2014 - Reiseverlauf

 

SO 23.03. Anreise aus Salzburg und Wien - Transfer von Porto del Rosario nach Corralejo

MO 24.03. Fahrt nach Lajares

durch die Sanddünen-Landschaft tief im Landesinneren und den bizarren Sandstein-Formationen wandern wir im Barranco de Esquizo zum Sandstrand Playa de Esquizo (Wellenreiter tummeln sich gerne hier, Pause) und weiter bei starkem Gegenwind dem Hochuferweg entlang nach El Cotillo. ( ca 21 km).. Rückfahrt zum Hotel

DI  25.03. Fahrt durch das Landesinnere via Tefia und Pajara nach Ajuy 

kurze Kaffeepause bei PEDRO dann wandern wir vom Strand in den Barranco Ajuy bis zur Einmündung des Barranco de la Madre del Aqua(kurzer Besuch des grünen schattigen Bachbettes), immer leicht bergauf an Buen Paso vorbei im Barranco de las Penitas, felsiger Berganstieg zur Kapelle und dem verlandeten Stausee bis nach Vega de Rio Palmas (Wallfahrtskirche) dort steht bereits unser Transferbus und bringt uns nach Betancuria wo wir im sonnigen Gastgarten unser wohlverdientes "Bierchen" trinken(kurzer Ortsrundgang).  (ca 13 km) .. Rückfahrt zum Hotel

MI 26.03. Fahrt durch die Dünenlandschaft der Ostküste nach Tefia zum Museum 

nach kurzer Kaffeepause und Meersalzeinkauf folgen wir dem Barranco de Jarubio zum einsamen Strand Playa de Jarubio, wegen des starken Windes nur kurze Pause, entlang der schroffen Steilküste wandern wir diesmal mit Rückenwind über eine mit Lavasteinen übersäte "Mondlandschaft" zum ehemaligen Fischerdorf Los Molinos, Einkehr. ( ca 17 km).. Rückfahrt zum Hotel

DO 27.03. Fahrt nach Lajares 

wir wandern über die Terassenfelder Rincon de Cuba "Malpais"zum Plateau am Fuß des Vulkan Montana Arena (einem der jüngsten Vulkane, ca 5000 Jahre jung, Naturdenkmal) teils wegloser Anstieg zuerst über guten Fels, dann im losen Lavasand bei heftigem Wind Querung zum Haupt und Nebenkrater auf 426 m SH. Tolle Rundum-Fernsicht bis Lanzarote. Wir suchen uns ein halbwegs windstilles Plätzchen zur Rast und geniessen die Landschaft. Steiler Abstieg über schwarzen Vulkansand "Picon" nach Villaverde zum Restaurant Maho. (ca 14 km) .. Rückfahrt zum Hotel

FR 28.3. Fahrt nach Betancuria zur Farm PEPE "El Convento" 

nach kurzer Besichtigung der Ziegenfarm, Käseverkostung und Einkauf steigen wir zum mächtigen Gran Barranco ab, Millionen Jahre Errosion zeichneten diese Schlucht, die zum Naturwunder Arco de Jurado (ein rießiges Loch im Lava Felsen an der Küste mit Durchblick zum Meer) führt. Ausgiebige Rast am schönen Strand bevor wir die schroffen Klippen ersteigen und auf endlos flachem Küstenhöhenweg nach Ajuy wandern. (ca 16 km) Einkehr bei PEDRO und Rückfahrt zum Hotel

SA 29.03. Insel Lobos

Fahrt mit dem Glasbodenboot um 10 h von Corralejo zur Insel Lobos (ca 30 Minuten), von der Anlegestelle El Puertito Rundwanderung über die Playa Concha(Muschelbucht) zum Vulkan Montana Lobos (127 m SH) einige steigen rauf zum Krater, der Rest wandert zum Leuchtturm Faro Martino und weiter nach Las Lagunillas. Rast und baden bei der einzigen Fischerkneipe vor Ort (ca 12 km) .. Rückfahrt gegen 14 h

SO 30.03.  Rückflug nach Wien(11.45 h)  und Salzburg (13.10 h)

Kleine Statistik:                                      Wanderkarte: Kompass Nr. 240 Fuerteventura

Wetter: sonnig und warm, teilw. sehr starker kühler Wind, Nächte kühl, Meer ca 18 Grad

15 Teilnehmer Naturfreunde OÖ, Wien, Stmk.

Flug: FlyNiki ab Wien und Salzburg nach Puerte del Rosario/Fuerteventura (Alltours)  

Hotel: ATLANTIS Dunapark Be Live ****, Corralejo ( nettes gutes Standorthotel, Pool)

Reisebüro: Alle Welt Reisen, S. Greiner, Kirchschlag bei Linz 

Bustransfer: 5 x Gran Tarrajal Bus  ( 16 Sitzer)

Wanderführer vor Ort: Fuertescout Andreas Calimann, Lajares, 6 Wandertage

Gesamtleitung: Hans Grübl, IS- Wandern, OG Marchtrenk/für LL OÖ

                                                                                ZU DEN BILDERN