NATURFREUNDE MARCHTRENK - LA GOMERA

Wandern im Paradies

Insel - Wanderwochen vom 22.04. bis 06.05.2005

zu den Bildern

 

2 Wochen tolles Wetter, warmes Meer und eine sehr gute Unterkunft garantierten uns wunderschöne Wandertouren durch den subtropischen Regenwald, Palmenhaine, urige Bergdörfer, tiefe Schluchten u.v.m.

 

Freitag, 22.04. Anreise

Unser Flug mit LAUDA Boeing 737-800 hebt um 09.15 h in Linz-Hörsching ab. Ankunft nach 4 3/4 Std. Flugzeit in Teneriffa-Süd um 13.00 h Ortszeit. Die Wiener Maschine mit unseren Freunden hat etwas Verspätung und wir treffen uns daher erst im Fährhafen Los Christianos zur Überfahrt nach La Gomera. Die Expressfähre (Katamaran) von OHLSEN legt gegen 16 h ab und nach 45 Minuten erreichen wir San Sebastian de La Gomera. Transfer mit BUS dann ins Hotel nach Valle Gran Ray, wo wir gegen 19 h eintreffen. Zimmerbezug u. Abendessen.

 

Samstag, 23.04. zur freien Verfügung

Nach dem Frühstück erkunden wir unser Dorf La Puntilla, den Hafen La Playa de Vueltas, wandern entlang der Steilküste zur Finca „Obstfarm“ Argaga. Im Hafen zurück testen wir in einer Kneipe das einheimische Bier ( sehr gut ) bei Salat mit Meeresfrüchten usw. Rückkehr zum Hotel entlang der Uferstrasse.

 

Sonntag, 24.04. Der Fabelwald

Unser Wanderführer CHRIS von Timah-Inselwandern erwartet uns um 09.00 h mit dem Transferbus ( Fahrer Josè ) vor dem Hotel. Wir fahren zum Chorros de Epinas (830 m) und besuchen die hl. Quellen von Epina. Starker kühler Wind & Passatnebel erwarten uns. Bei La Meseta beginnt dann unsere Wanderung im steten Auf und Ab über Los Manantiales bis zum Wegpunkt 700 und ca 400 Hm steilem Aufstieg über La Quintana - bei Sonnenschein runter nach Arcadece und ARURE (826 m). Einkehr bei „CHONCHITA“ Rückfahrt zum Hotel.

 

Montag, 25.04. Agulo -Rote Wand - Vallehermoso

Transfer in den Norden nach Agulo. In steilen Serpentinen windet sich der Pfad im roten Vulkanfelsen (rote Wand) 400 Hm zum Mirador de Abrante mit Tiefblick zum Meer. In roter Erde führt unser Weg weiter nach Las Rosas, dem Besucherzentrum des Nationalparks Garajonay. Nach kurzer Besichtigung und Pause geht es weiter zum Stausee bei Hermiga - Anstieg auf der Strasse zum Wegkreuz bei Cruz de Tierno - stetig abwärts dann am Roque Cane vorbei in das Dorf Vallehermoso zur Finca von Pepe und Carmen. Dort im kleinen Bauernhaus erwartet uns ein tolles Essen und Landwein aus eigener Produktion. Gut gelaunt Rückfahrt zum Hotel.

 

Dienstag, 26.04. zur freien Verfügung

Wir buchen einen 6 Stunden Bootsausflug entlang der Küste und verlassen den Hafen Playa de Vueltas um ca 11.00 h in Richtung Norden zu den Roques de los Organos „Orgelpfeifen“. Es kommt sehr starker Wind auf sodass der Kapitän wegen der nun schon sehr hohen Wellen im Raum Punta del Viento die Umkehr beschließt. Wir schippern daher wieder zurück und weiter südwärts der Küste entlang bis in die Bucht Cala Cantera. Hier wird an Bord Thunfisch gegrillt, auch Bademöglichkeit im Meer ist gegeben, aber nur Edith „wagt“ sich hinein.

Das Schiff nimmt nun Kurs West aufs offene Meer hinaus - dort treffen wir auf die Delphine genauer gesagt sind es ja TÜMMLER die unser Boot umkreisen. Es sind sehr schöne Tiere und ganz nah in freier Natur einmal zu sehen. Nach einigen Runden geht es dann zurück in den Hafen .

 

Mittwoch, 27.04. Der Panorama Weg

Transfer über Chipude nach Pavon, Aufstieg mit leichter Kletterei zum „Tafelberg“ LaFortalezza (1.243 m) nach Abstieg nehmen wir dann den Panoramaweg über Las Tajoras und Igualero im Auf und Ab zum höchsten Berg der Insel, dem Alto de Garajonay (1.487 m) Abstieg über Pinar de Agurmame zur Raststation La Laguna Grande. Es singt und spielt uns dort auf: Gitarrist Miguelito. Einige Musikkasetten und CDs werden auch gekauft... Rückfahrt zum Hotel.

 

Donnerstag, 28.04. Der Regenwald

Transfer nach Las Cancelas - entlang des Baches durch den ältesten Lorbeerwald zur Kirche Ermita Ntra. Sro de Lourdes und weiter an einem Eselstall samt Inhalt vorbei zum Dorf El Cedro .Aufstieg zur Strasse bei Reventon Oscuro. Transfer zur Raststation La Laguna Grande (Fischessen).

Leider war diesmal Miguelito nicht anwesend. Rückfahrt zum Hotel.

Abends Verabschiedung + Diplome der Heimfahrer durch Chris.

 

Freitag, 29.04. zur freien Verfügung

15 Wanderfreunde die 1Woche gebucht hatten werden um 07.00 h abgeholt - Bustransfer zur Fähre und Rückflug nach Linz + Wien.

Einige Freunde der 2. Gruppe besteigen den Hausberg La Merica ( 600 m SH) über La Calera bis nach Arure, andere erkunden die Strände um La Playa, Souveniers besorgen, Karten schreiben uvm......

 

Samstag, 30.04. Benchijigua - Taco

Transfer zum Parkplatz beim Roque de Agando - traumhafter ca 700 Hm Abstieg in das Tal Benchijigua über Ermita de San Juan vorbei an Wolfsmilchgewächsen (Kandelaber) Palmenhainen usw., nach Pastrana und Taco. Dort wartet der Bus und bringt uns über Playa Santiago nach Alajerò zur Einkehr. Rückfahrt zum Hotel.

 

Sonntag, 01.05 In das Tal La Laja

Transfer in die Nähe des Parkplatzes beim Rocqe de Agando, Aufstieg zur Ermita de Las Nieves 1.100 m SH (wo schon Vorbereitungen für die 1. Mai-Fiesta im Gange sind). Durch sehr abwechslungsreiches Gelände Abstieg zur verfallenen Casa de Manco bis auf Höhe des Dorfes La Laja - steiler Anstieg über ca 400 Hm zur Strasse bei Degollada de Peraza. Einkehr .

Rückfahrt zum Hotel.

 

Montag, 02.05. zur freien Verfügung

Wir wandern vom Hotel aus über La Calera - El Guro - zur Abzweigung bei Casa la Seda zum Wasserfallweg. Erst durch das kleine Bergdorf dann auf Agaven und Kakteen gesäumten Weg zum Bachlauf. Teils auf dem Weg dann im Bachbett mehr oder weniger gut markiert erreichen wir nach ca 2,5 Stunden den Wasserfall El Tanque de la Ermita. Rückweg wie Hinweg , Einkehr im „FINCA“ in La Playa.

 

Dienstag, 03.05. Der Königsweg

Heute erwartet uns der wohl anspruchvollste Wandertag, es sind 1.260 Hm zu überwinden. Einige machen die Insel Bustour mit Timah. 11 Leuts wandern vom Hotel aus durch das Valle Gran Ray stetig aufwärts an blühenden Sträuchern vorbei über die Ermita los Reyes-Chele-El Hornillo- ins Töpferdorf El Cercado. Kurze Rast und Töpferladenbesichtigung. Kurzer Abstieg zum oberen Rand des Talschlusses mit Gegenanstieg nach Las Hayas. Einkehr bei Senora Efigenia zum 5- Gang vegetarisches Menü das alles Stückerl spielt und die 6 Stunden Anstieg vergessen lässt. Rückfahrt ins Hotel.

 

Mittwoch, 04.05. Der wilde Nordwesten

Transfer nach Chorros de Epina - Wanderung über Los Tiles mit tollem Ausblick auf die Nordwestküste bis zur Ermita St. Clara - weiter über schmalen Pfad mit Tiefblick zur Ermita Ntro. Sra. de Coromoto (oberhalb der Orgelpfeifen) - zurück über Lomas del Monte - Ermita St. Clara - Abstieg dann in das Tal Boca de La Era Nueva nach Vallehermoso zum Abschiedsessen bei Pepe und Carmen. Rückfahrt zum Hotel. Abends in unserer Stammkneipe EDEN neben dem Hotel Verabschiedung durch Chris und Diplomverteilung.

 

Donnerstag, 05.05. zur freien Verfügung

Josey und Hilde machen noch eine 7-Stunden-Tour auf die Hochebene Tequergenche, die anderen genießen den Ruhetag am Strand oder bei Einkäufen. Mittags haben wir uns im Lokal nebenan die Original-Paella (nur mit Meeresfrüchten) bestellt. Hat allen sehr gut geschmeckt. Abends dann in der Hotelbar noch kurzer Umtrunk und Verabschiedung von unseren Wiener Freunden, die am Freitag erst später den Transfer zur Fähre haben.

 

Freitag, 06.05. Rückreise

Nach dem Frühstück werden wir um 04.55 h vom Transferbus abgeholt. Fährüberfahrt mit der eben erst gelieferten grössten und schnellsten Expressfähre (Trimaran)von Ohlsen um 07.00 h von San Sebastian de La Gomera nach Teneriffa/Los Christianos. Transfer zum Flughafen. Rückflug pünktlich um 10.15 h wieder mit LAUDA Boeing 737-800 in 4 1/4 Stunden nach Linz-Hörsching.

 

 

Flug: Linz - Teneriffa/Süd - Linz ( bzw. ex Wien) mit AUA/LAUDA

Veranstalter: TUI Austria

Reisebüro: Alle Welt Reisen, Kirchschlag

Hotel: ***Gran Rey, Valle Gran Rey, La Puntilla, Halbpension

Wanderpartner vor Ort: Timah - Inselwandern, Josef Knoflach

Wetter: Sommerliche 25-26 Grad, Meer 20-22 Grad

Teilnehmer: 33 Personen ( 15 x 1 Wo, 18 x 2 Wo )

Leitung & Organisation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Naturfreunde Marchtrenk)